Wir über uns

Unser Verband

Unser Verband, der Verband Deutscher Alten- und Behindertenhilfe e.V. (VDAB), wurde 1992 als bundesweiter Interessenverband für private, kommunale und freigemeinnützige Unternehmen aus der Alten- und Behindertenhilfe gegründet. Seitdem haben sich mehr als 1.600 Pflegeeinrichtungen angeschlossen.
Unser Verband versteht sich als kompetenter Servicedienstleister für seine Mitglieder.

Zehn eigenständige Landesverbände und acht Geschäftsstellen unterstützen die Mitglieder beim Ausbau ihrer organisatorischen und wirtschaftlichen Kompetenz, damit sie echte Wettbewerbsvorteile am Markt erzielen können.
Unser Verband setzt sich u. a. für die Sicherung und Steigerung der Dienstleistungsqualität ein. Eine der entscheidenden Voraussetzungen: eine qualitätsorientierte Personalausstattung.

Unsere Bildungsgesellschaften

Daher wurde – als Dienstleister für Personalentwicklung – 1993 die VDAB Schulungszentrum GmbH gegründet; 2006 kam – als Tochter der VDAB Schulungszentrum GmbH – unser gemeinnütziges Bildungswerk (VDAB Bildungswerk gGmbH) hinzu.
 Seit 1993 haben in unseren Niederlassungen mehrere Tausend Teilnehmerinnen und Teilnehmer erfolgreich eine Berufsausbildung zur Fachkraft oder eine Weiterbildung zur Führungskraft in der Gesundheits-, Sozial- oder Seniorenwirtschaft absolviert.

Unsere Zukunftsbranchen Gesundheits-, Sozial- und Seniorenwirtschaft

Das sagt die Politik

"In der Gesundheitswirtschaft ist der Bedarf an Fachkräften hoch. In bestimmten Regionen werden bereits heute händeringend Mediziner gesucht. Hausarztpraxen stehen dort leer. Und auch der Zukunftsmarkt Pflege braucht dringend mehr Fachkräfte. Nach Schätzungen des Instituts der Deutschen Wirtschaft in Köln könnte sich die Zahl der Vollbeschäftigten in der Pflege bis 2050 verdreifachen – auf 1,6 Millionen Pflegekräfte."

(Rainer Brüderle, Bundesminister für Wirtschaft und Technologie am 04.10.2010 auf der zweiten Gesundheitswirtschaftskonferenz in Berlin).



Das sagt die Wissenschaft

"Die Gesundheitswirtschaft ist eine außergewöhnlich große und dynamische Wirtschaftsbranche. Dazu zählen nicht nur Ärzte, Krankenhäuser und Altenheime, sondern Gesundheit ist auch ein wichtiger Motor für eine Fülle von Zulieferern (etwa Medizintechnik) und benachbarten Wirtschaftsbereichen (etwa gesunde Ernährung und Wellness). Insgesamt arbeiten in der Gesundheitswirtschaft mittlerweile mehr als 4,3 Mio. Menschen. In den letzten 20 Jahren war die Gesundheitsbranche einer der wenigen Aktivposten des Arbeitsmarktes, weil hier ca. 1 Million neue Arbeitsplätze entstanden. Die Gesund-heitswirtschaft war die "heimliche Heldin“ im Strukturwandel der zurückliegenden zwei Dekaden"

(aus: Josef Hilbert, Gesundheitswirtschaft - Innovationen für mehr Lebensqualität als Motor für Arbeit und Wettbewerbs-fähigkeit; Josef Hilbert ist Direktor des Instituts Arbeit und Technik an der Fachhochschule Gelsenkirchen).

Unser Kooperationspartner


Die VDAB-Beratungsgesellschaft für Sozial- und Betriebswirtschaft (VDAB-BSB) mbH berät Pflegeeinrichtungen in allen Fragen der Qualitätssicherung und –verbesserung sowie der wirtschaftlichen Optimierung. Außerdem führt sie Fortbildungen zu nahezu allen pflegerisch-organisatorischen und wirtschaftlichen Themen durch und unterstützt bei Vergütungsverhandlungen